Norovirus: Ansteckung und Infektion

SWP 05.03.2013

Hochansteckend Noroviren sind hochansteckend. Minimale Mengen reichen für eine Infektion aus. Die Übertragung des Virus erfolgt meist von Mensch zu Mensch - Händeschütteln, Küsschen links und rechts oder beispielsweise über kontaminierte Gegenstände wie Türklinken. Hauptansteckungsquelle sind Stuhl und Erbrochenes. Deshalb gilt: Hände waschen.

Kurze Krankheit Die Inkubationszeit (die Zeit zwischen dem Kontakt mit dem Erreger und den ersten Symptomen) beträgt bis zu drei Tagen. Die Ansteckungsgefahr besteht meist auch noch über zwei Tage nach dem Abklingen der Symptome. Die Dauer der akuten Beschwerden beträgt in der Regel 12 bis 72 Stunden. Bei einer Infektion mit dem Norovirus werden kaum Antikörper gebildet. Eine Wiederansteckung mit dem Virus ist also jederzeit möglich.