Sulzbach-Laufen Noah weiß zu überzeugen

Noah Frank (von rechts) vom Musikverein Laufen stellte sich zusammen mit Olivia Schnaitmann und Miriam Kießling dem musikalischen Wettbewerb. Foto: pv
Noah Frank (von rechts) vom Musikverein Laufen stellte sich zusammen mit Olivia Schnaitmann und Miriam Kießling dem musikalischen Wettbewerb. Foto: pv
SWP 14.03.2014
Noah Frank vom Musikverein Laufen wusste die Jury zu überzeugen. Noah wurde beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Damit darf er zum Landeswettbewerb.

Noah Frank ist Mitglied des Jugendorchesters des Musikvereins Laufen. Vor wenigen Wochen hat er mit einem Posaunentrio am Regionalwettbewerb Ostwürttemberg bei dem vom Deutschen Musikrat ausgeschriebenen Wettbewerb für Nachwuchsmusiker "Jugend musiziert" in Bopfingen teilgenommen und konnte hierbei mit seinen beiden Mitstreiterinnen Olivia Schnaitmann und Miriam Kießling aus Heubach unter der Leitung von Musiklehrer Martin Pschorr einen ersten Preis erzielen.

Der Musikverein Laufen gratulierte Noah Frank zu dieser hervorragenden Leistung und wünschte viel Erfolg beim Landeswettbewerb, der vom 2. bis 6. April in Ludwigsburg stattfindet. Die jungen Musiker des Laufener Musikvereins hatten es nicht einfach. Sie haben sich seit letzten Herbst auf den Wettbewerb vorbereitet.

Drei verschiedene Musikstücke aus verschiedenen Musikepochen standen auf dem Programm. Die drei Posaunisten sind in der Altersgruppe II (Jahrgänge 2002 bis 2003) angetreten. In Summe konnten 24 von 25 Punkten erzielt werden.

Bei dem Wettbewerb in Bopfingen handelt es sich um den Regionalwettbewerb Ostwürttemberg (Landkreise Heidenheim und Ostalbkreis). Die Jury bestand aus Thomas Hartmann, Moritz von Woellwarth (Leiter Städt. Musikschule Altensteig im Schwarzwald) und Johann Konnerth (Erster Solotrompeter am Theater Ulm).

Eine Woche nach dem Wettbewerb fand die Preisverleihung im Ostalbkreishaus in Aalen statt. Der Landrat des Ostalbkreises, Klaus Pavel, und der Bürgermeister der Stadt Bopfingen, Dr. Gunter Bühler, fanden in ihren Grußworten lobende und anerkennende Worte für die Leistung der Teilnehmer.

Sie wiesen darauf hin, dass neben dem Spaß am Musizieren auch etwas Mühe und Arbeit hinter diesen hervorragenden Ergebnissen stehen. Anschließend verteilten beide die Urkunden und zugehörigen Preise an die Preisträger.

Musikalisch umrahmt wurde die Preisverleihung von den erfolgreichen Preisträgern des Wettbewerbs.