Neues Verfahren

SIBA 14.06.2013

Behördendaten Im Zensus 2011 wurden nicht mehr alle Bürger werden befragt, sondern nur etwa ein Drittel. Ein Großteil der Daten stammt aus den Melderegistern. Daten zur Erwerbstätigkeit kommen von der Arbeitsagentur. Um die Daten abzusichern und um Daten, die nicht aus Registern ersichtlich sind wie zum Beispiel Wohnsituation oder Bildungsabschluss, wurden etwa 10 Prozent der Bürger persönlich befragt ebenso wie alle Besitzer von Gebäuden und Wohnungen.

Braunsbach wächst auf dem Papier