Gründelhardt Neues Spielgerät an Gründelhardter Grundschule eingeweiht

Freuten sich mit den Schülern (von links): Rektor Matthias Fleck, Lena Frank von der Raiffeisenbank und Bürgermeister Jörg Schmidt. Privatfoto
Freuten sich mit den Schülern (von links): Rektor Matthias Fleck, Lena Frank von der Raiffeisenbank und Bürgermeister Jörg Schmidt. Privatfoto
Gründelhardt / PM 10.10.2014
An der Grundschule in Gründelhardt ist kürzlich eine neue Kletteranlage mit Rutsche eingeweiht worden. Sie wird schon fleißig genutzt.

Bürgermeister Jörg Schmidt und Hauptamtsleiterin Simone Gahm von der Gemeindeverwaltung sowie Lena Frank von der Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach kamen als Gäste zu der Einweihung.

Nachdem Schulleiter Matthias Fleck alle Anwesenden begrüßt hatte, wurden zunächst die Gewinner des diesjährigen Schul-Luftballonwettbewerbs bekannt gegeben. Die Ballons von Vitali Arnold, Lea-Sophie Häfele und Jonas Ruf waren am weitesten geflogen. Für sie gab es von der Raiba Frankenhardt-Stimpfach jeweils einen Gutschein als Preis.

Anschließend übergaben Bürgermeister Schmidt und Rektor Fleck das neue, heiß ersehnte Pausenspielgerät offiziell seiner Bestimmung. In der Woche zuvor hatten die Grundschüler das Teil schon auf Herz und Nieren getestet - und für sehr gut befunden.

Schmidt bedankte sich bei Fleck und dem Lehrerkollegium für die Initiative, als es um die Anschaffung des Geräts ging und erinnerte auch daran, dass es der Brief eines Schülers der Grundschule an ihn gewesen sei, der das Ganze ins Rollen gebracht hatte. Lena Frank übergab stellvertretend für die Raiffeisenbank einen Scheck über 500 Euro an Rektor Fleck - zur Mitfinanzierung des Pausenspielgeräts.

In einer Pressemitteilung der Schule heißt es: "Wenn man unsere Kinder beim Klettern, Rutschen, Steigen, Balancieren beobachtet, sieht man, wie viel Freude ihnen geschenkt wurde!"

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel