Landkreis Neuer Gipfel: Jetzt 11037 DAV-Mitglieder

Landkreis / SWP 19.01.2013
Viele Neueintritte verzeichnet die Sektion Heilbronn des Deutschen Alpenvereins im vergangenen Jahr - zu der auch die Bezirksgruppe Schwäbisch Hall gehört. Sie erfreut sich nun eines Mitgliederrekords.

Die Heilbronner haben zum Jahresbeginn 11037 Mitglieder. Vorstandssprecher Bernd Bührer: "Der anhaltende Mitgliederzuwachs bestätigt uns, das richtige Freizeitangebot zu machen." Im April 2011 war die Zahl 10000 überschritten worden. Der größte Freizeitverein der Region mit Bezirksgruppen in Eppingen, Mosbach, Öhringen, Künzelsau und Schwäbisch Hall hat den neuen Mitglieder-Gipfel mit 953 Neueintritten im Jahr 2012 erreicht.

Trotz der Austritte und Löschungen (insgesamt 453) ist die Sektion damit um genau 500 Mitglieder gewachsen. Schon in den letzten Jahren gab es jeweils um die tausend Neueintritte, teilt der Verein mit. Auffällig sei die Verjüngung der Sektion. Von insgesamt 4105 Frauen und 6932 Männern sind 1163 bis 14 Jahre, 1525 bis 25 Jahre und 4234 bis 50 Jahre alt. 6922 oder 62,72 Prozent der Mitglieder sind damit unter 50 Jahre alt. Im Deutschen Alpenverein, der zum Jahreswechsel 988337 Mitglieder hatte (im Vorjahr 939063), rangiert Heilbronn mitgliedermäßig an elfter Stelle unter insgesamt 355 Sektionen.

Ein Blick in die Geschichte des Alpenvereins zeigt: Im Jahr 1899 zählte der Verein 280 Mitglieder - bei der Einweihung des Heilbronner Weges. Im Jahr 1928 waren es 708 Mitglieder - bei der Einweihung der Neuen Heilbronner Hütte.