Sulzbach-Laufen Neue Stromtrasse ist verzichtbar

Sulzbach-Laufen / PEZ 23.07.2015

Positives hatte Bürgermeister Bock in Sachen Stromversorgung für die Weiler Hochhalde, Platz, Beyerhöfle und Nestelberg zu berichten. Nach intensiven Verhandlungen mit der EnBW OdR ist nun doch keine teure neue Stromtrasse nötig. Die neue Abwasserpumpe lässt sich auch mit dem vorhandenen Stromnetz betreiben. Mit den Arbeiten begonnen wird erst nach den Sommerferien. Zwar wollte die Firma noch vor den Ferien starten, sobald sie am Eichelberg fertig ist. Bürgermeister Bock bat jedoch um eine Pause. "Sonst wird begonnen und den ganzen Sommer über ist die Straße aufgerissen und es passiert nichts", erklärte er den Räten in der Sitzung am Montag. Parallel dazu arbeitet die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises am Antrag zur Bezuschussung von Leerrohren. Könnten die gleich mit verlegt werden, könnten später Glasfaserkabel fürs Internet verlegt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel