Braunsbach Neu und alt kombiniert

Neugestaltet ist der Gastraum im Löwen in Braunsbach. Altes und Neues wird hier kombiniert. Ein Konzept, das sich auch auif der Speisekarte widerspiegelt. Dort gibts hohenlohische Spezialitäten mit Pfiff.
Neugestaltet ist der Gastraum im Löwen in Braunsbach. Altes und Neues wird hier kombiniert. Ein Konzept, das sich auch auif der Speisekarte widerspiegelt. Dort gibts hohenlohische Spezialitäten mit Pfiff.
Braunsbach / SWP 23.02.2013
Der Gasthof zum Löwen setzt auf Regionales mit Pfiff. Das zeigt sich auch in der außergewöhnlichen Einrichtung.

Die neuen Betreiber, Heike Philipp und Thomas Hopf, habe sich für den Gastraum im Löwen etwas ganz Spezielles ausgedacht. Die Möbel sind alles Fundstücke aus Opas Zeiten mit Geschichte, wirken aber kombiniert mit neuen Details und im neuen Gastraum ganz modern und gemütlich. Die gesamte Inneneinrichtung wurde zur Eröffnung am Freitag, 1. März, erneuert. Damit geht das Familienunternehmen mit der fünften Generation einen neuen Weg, wohlwissend, dass die Wurzeln in der Region liegen.

So wollen es die beiden auch mit der Küche halten. Auf der Speisekarte stehen viele hohenlohische Gerichte, die mit etwas Pep ungeahnte Geschmackserlebnisse bereiten. Dazu kommen spezielle Events, beispielsweise im Sommer die Grillabende.

Ein ganz besonderer Event ist gemeinsam mit dem Rabbiatsmuseum geplant. Bei einem jüdischen Abend sollen Speisen, Musik und der typisch jüdische Witz kombiniert werden.

Neben dem Lokal wurde auch die Metzgerei ganz neu gestaltet. Seit über 20 Jahren ist dort Uwe Kress als Metzger tätig. Er fertigt neben Wurst-Spezialitäten auch diverse Soßen, Brühen, Maultaschen und vieles mehr an. Damit kann der Geschmack des Löwen dann mit nach Hause genommen werden.

Ein besonderes Highlight ist der Reiferaum mit Salzwand für Rindfleisch. Es kann dort gut abhängen und bietet so einen außergewöhnlichen Geschmack.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel