Untermünkheim Netto-Markt: Baubeginn im März

Die Bagger haben schon die Erde ausgehoben. Im März beginnt voraussichtlich der Bau des Netto-Markts an der B19 in Untermünkheim. Foto: Viktor Taschner
Die Bagger haben schon die Erde ausgehoben. Im März beginnt voraussichtlich der Bau des Netto-Markts an der B19 in Untermünkheim. Foto: Viktor Taschner
Untermünkheim / VIKTOR TASCHNER 17.01.2014
Bislang fehlt in Untermünkheim ein Lebensmittelladen. Ab März beginnen jedoch die Bauarbeiten für den neuen Netto-Markt im Gebiet "Auäcker III".

Die Bagger schaufeln, wo zuvor eine Wiese am Hang zu sehen war. Das Baugebiet "Auäcker III" in Untermünkheim entsteht. Eine gelbe Tafel am Rand der Hohenloher Straße (B19) weist auf eines der Bauprojekte hin: Ein neuer Lebensmittelmarkt der Marke "Netto" wird dort entstehen.

Voraussichtlicher Baubeginn werde März sein, schreibt der Untermünkheimer Bürgermeister Christoph Maschke in einer Mitteilung. Die Dauer beträgt ein halbes Jahr. Die Gesamtnutzfläche mit Lagerräumen werde 1150 Quadratmeter umfassen, die Verkaufsfläche werde 799 Quadratmeter groß sein. Bauherr ist die Atrium Ullmann GmbH aus Ulm, der Generalunternehmer ist die Pfaff Gebhardt GmbH aus Bad Waldsee. Die Baukosten, zuzüglich des Grundstücks, werden mit 1,5 Millionen Euro beziffert.

Der Markt werde die Lebensqualität in der Gemeinde erhöhen, so Maschke. Die Grundversorgung werde so mit einem weiteren Segment abgedeckt, da bereits Apotheke, Tankstelle, Getränkehandlungen, Weinhaus, Metzgerei, Konditor und Bäckerei vorhanden seien.