Urteil Nach Einbrüchen: 16-Jähriger sitzt in U-Haft

SWP 28.02.2013
Mehrere Einbrüche in Wolpertshausen und Ilshofen sind offenbar aufgeklärt worden. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwäbisch Hall hat der zuständige Ermittlungsrichter Ende vergangener Woche gegen einen 16-Jährigen Haftbefehl erlassen. Der Tatverdächtige wurde am Donnerstag gegen 13.45 Uhr in seiner Wohnung festgenommen. Bei der Durchsuchung wurden unter anderem zwei gestohlene Laptops und ein Navigationsgerät sichergestellt. Die Wohnung wurde im Rahmen anderer Ermittlungen durchsucht. Der 16-Jährige ist geständig und befindet sich seit Freitag in Untersuchungshaft. Er hatte wegen anderer Eigentumsdelikte eine Bewährungsstrafe offen.

Ihm wird vorgeworfen, in der letzten Mainacht des vergangenen Jahres in der Hauptstraße in Wolpertshausen in ein Geschäft eingebrochen und Bargeld entwendet zu haben. Im Januar dieses Jahres soll er zusammen mit einem Komplizen eine Bürotüre in Ruppertshofen aufgewuchtet haben. Nachdem Alarm ausgelöst wurde, flüchteten beide ohne Beute. Wenige Tage später stiegen die beiden Tatverdächtigen in den Eckartshausener Kindergarten ein. Sie nahmen Süßigkeiten und Getränke mit. Im Februar 2013 brachen die beiden innerhalb einer Woche gleich zweimal in Büroräume, die sich in der Gemeindehalle in der Haller Straße (Wolpertshausen) befinden, ein. Sie erbeuteten Bargeld, zwei Laptops, ein Navigationsgerät und weitere Dinge. Der Gesamtschaden addiert sich auf einige tausend Euro.

Gegen den gleichaltrigen Komplizen des 16-Jährigen wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.