Ilshofen Nach der Ham ist vor der Ham

Ham-Organisator Dieter Link (links) und Ilshofens Bürgermeister Roland Wurmthaler. Foto: Ute Schäfer
Ham-Organisator Dieter Link (links) und Ilshofens Bürgermeister Roland Wurmthaler. Foto: Ute Schäfer
Ilshofen / UTE SCHÄFER 30.01.2014
Die achte Hohenloher Arena-Messe haben 50000 Besucher gesehen. Es gab eine Schlammschlacht auf dem Parkplatz und einen zufriedenen Organisator.

Es ist Montagnachmittag, Tag eins nach der Ham. Nach drei Tagen Messe-Marathon, nach unzähligen Runden durch die Hallen, nach Telefonaten und Auftritten liegt Dieter Link auf dem Massagestuhl. Er ist der Messe-Organisator der Arena Hohenlohe. Jetzt ist kurz Zeit zum Relaxen, das Handy ist aber wie immer am Ohr. Link lässt die Ham Revue passieren: "Es war wieder Wahnsinn", sagt er. "Die Leute sind nur so geströmt." Besonders am Sonntag, da hätten viele Polizisten und Security-Leute versucht, den Verkehrsstau und den Mangel an Parkplätzen zu bewältigen. "Die Autos standen Stoßstange an Stoßstange, es gab einen langen Rückstau", sagt er. Das Problem: Die Wiesen waren nicht gefroren und entsprechend matschig - sie konnten nicht beparkt werden.

"Dann sind die Leute aber doch reingefahren, obwohl abgesperrt war. Dann mussten wir sie wieder rausziehen." Link bedauert das zwar, ist aber nicht wirklich unglücklich darüber. Mindestens 50000 Besucher seien es gewesen. "Die Leute mögen die Messe. Auch das Veranstaltungsprogramm stimmt."

Link plant schon fürs nächste Jahr. "Ich habe am Sonntag 80 Neuanmeldungen eingesammelt. Und viele Aussteller wollen wiederkommen." In den nächsten Tagen werde er sich mit ihnen in Verbindung setzen. Etwa die Hälfte der Hallen sei bereits jetzt belegt. Tag eins nach der achten Ham ist eben gleichzeitig auch Tag 360 vor der neunten.

Info Die nächste Ham öffnet ihre Tore vom 23. bis 25. Januar 2015.