Landkreis Hall / swp Sie sind geklaut worden, umgemalt, verstellt, zerkratzt und sogar gesprengt – die Werbezwerge für die Bundesgartenschau in Heilbronn, die jetzt startet.

Am Mittwoch, 17. April, startet die Bundesgartenschau in Heilbronn. Doch in der Zeit vor dem Start waren nicht etwa Gärten in aller Munde. Stattdessen war Karl, der Werbe-Zwerg ganz oft Thema. Die Buga-Organisatoren haben die Zwerge an viele Gemeinden in der Region verteilt, die sie in der Öffentlichkeit aufgestellt haben.

Buga-Zwerg „Karl“ ist schon wieder Opfer einer Straftat geworden. Dieses Mal in Flein (Landkreis Heilbronn).

In vielen Orten wurden sie geklaut oder an einen anderen Ort verbracht. Zwei Stück wurden sogar gesprengt.

Die Mainhardter Hauptamtsleiterin Daniela Häfner ist empört: der pinke Plastik-Zwerg Karl ist verschwunden. Er sollte an der B 14 für die Bundesgartenschau in Heilbronn werben.

Damit kam die Bundesgartenschau natürlich auch ins Gespräch. Aber ist das eine angebrachte Methode? Was meinst du?

Das könnte dich auch interessieren:

Vom 17. April bis 6. Oktober 2019 findet in Heilbronn die Bundesgartenschau statt. Hier erfahren Besucher alles zu Öffnungszeiten, Preisen und Programm der Buga.

Unfall zwischen Vellberg und Hall Mann schwer verletzt nach Niesanfall

Ein 54-Jähriger wurde auf der L1060 („Bühlertalstraße“) bei einem Unfall in seinem Auto eingeklemmt. Auslöser war ein Niesanfall.