Per Bahn und Bus erreichen inzwischen viele Hohenloher die Stätten ihrer Sehnsucht in Musdorf - führerscheinfreundlich und stressfrei. (Hier geht's zu den Busfahrplänen).

Auf dem Weg zur Muswiese spielt aber nach wie vor das Automobil die größte Rolle unter allen Transportmitteln. Und die blecherne Karawane, die sich ab kommenden Samstag wieder massenhaft gen Musdorf schlängelt, braucht jede Menge Abstellplatz unter freiem Himmel. Für diesen ambulanten Besucher-Service sorgen in erster Linie die Musdorfer Landwirte.

Winterweizen kommt erst nach der Muswiese

Meist schon im Juli sitzen die örtlichen Grundbesitzer an einem Tisch und legen im besten Einvernehmen unter Kollegen fest, welche Felder im kommenden Herbst sozusagen mit Autos "bepflanzt" werden können - je nach Fruchtfolge und je nach Anbauplänen. Der Winterweizen etwa wird dann halt erst nach den traditionsreichen Tagen in Musdorf ausgesät.

Die bäuerlichen Parkplatz-Planer sind auch in diesem Metier erfahrene Profis und achten penibel darauf, dass stets eine ausreichende Zahl an Parkplätzen für die Besucher angeboten werden kann - übrigens zum Nulltarif, der bei derlei Festivitäten schon längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist.

Der Griff in den Geldbeutel empfiehlt sich für parkende Automobilisten höchstens am Ende eines ausgiebigen Besuchs der Muswiese - und nur in feuchten Fällen: Wenn Regen die Felder in Schlammwüsten verwandelt und nur noch PS-starke Traktoren aus dem Schlamassel heraushelfen können, entrichtet sicher ein jeder liebend gerne einen Obolus für die Helfer in der Not.

Versinksichere Parkplätze gibt es in weitaus geringerer Zahl zum Beispiel entlang der Landesstraße 1040, die in Richtung Brettheim wieder zur Einbahnstraße wird.

Auf dieser Strecke nahe Musdorf vollzieht sich in diesem Jahr übrigens heimlich, still und leise ein durchaus historisches Ereignis: Mit einer neuen Linksabbiege-Spur in das Baugebiet "Taubenrot" wird Musdorf erstmals direkt an den Mutterort Rot am See über eine Kreuzung angedockt.

HT-Führungen in Musdorf