Musdorf Muswiesen-Einblicke (2): Ein Stück Bayern in Hohenlohe

Musdorf / DOMINIK PRÜFER 07.10.2014
Dank des Schankrechts während der Muswiese werden in Musdorf wieder viele Privathäuser zu Wirtschaften. Im Hause Haldenwang neben der Michaelskirche setzt man auf bayerisches Flair.

Wenn während der Muswiese regionale Küche auf bayerisches Bier trifft, kann man sich nur an einem Ort befinden - dem Paulaner Biergarten. Die Tradition reicht aber schon viel länger zurück: Im 1938 errichteten Haus wurde schon 1949 durch Familie Haldenwang erstmals den Gästen aufgetischt. Nach dem Tod des Familienvaters war es während der Muswiese lange ruhig im Hause Haldenwang.

Ab 1965 war Werner Haldenwang bei der Löwenbräu AG in München angestellt, arbeitete sich dort bis in die Führungsetage hoch. Durch seine gastronomischen Erfahrungen und sein Wissen aus der bayerischen Landeshauptstadt brachte er praktisch ein Stück Bayern auf die Muswiese und nach Hohenlohe. Im Jahr 2008 wurde die alte Tradition durch Werner Haldenwang und Christine Schröder wiederbelebt. Die brachten bayerische Einflüsse auf Hohenlohes ältesten Jahrmarkt. Seit drei Jahren wird das Duo von Dorothea Haberstock unterstützt.

Der Paulaner Biergarten ist fester Bestandteil der Muswiese mit seinem besonderen Schmankerl, dem Rehbraten. Der Braten ist die Spezialität des Hauses. Auch an Kinder und Vegetarier wurde auf der Speisekarte gedacht. "Uns ist besonders wichtig, dass wir in der Küche nur regionale Produkte verwenden", sagt Haberstock.

Damit das Wild möglichst vielen hungrigen Gästen aufgetischt werden kann, hat das Team im Haus neben der Michaelskirche kräftig umgebaut. Die Scheune wurde renoviert und dessen Heuboden für Gäste erschlossen. Dieser ist für die Bewirtschaftung größerer Gruppen gedacht. Zudem wurde der alte Kuhstall umgebaut und feiert dieses Jahr seine Premiere auf der Muswiese. Das traditionelle Stüble im Erdgeschoss bleibt natürlich erhalten.

Im Prinzip ist im Paulaner Biergarten also alles bereit für die Muswiese und ihre Gäste. Und egal, wie das Wetter wird: Dank großer Öfen, Heizpilzen, Schirmen und guter Laune wird sicher niemand erfrieren. Langeweile kommt auf der Muswiese sowieso nicht auf. Alle, die trotzdem auf der Suche nach besonderer Unterhaltung sind, kommen am Eröffnungssamstag im Haus Haldenwang auf ihre Kosten. Der hohenlohische Mundartsänger Kurt Klawitter wird am Abend auftreten.