Sulzbach-Laufen Musiker und der "späte Vogel"

Sulzbach-Laufen / AF 09.08.2013
Die Musiker des Musikvereins Laufen sind von der Filmakademie Baden-Württemberg eingeladen worden, in einem Kurzfilm mitzuwirken.

Das Filmprojekt mit dem Titel "Der späte Vogel" ist eine Komödie und ist zum Teil im Sulzbach-Laufener Ortsteil Weiler gedreht worden. Zentrale Figur des Films ist die 71-jährige Thea, die durch einen abgestürzten Astronauten für sich die Möglichkeit sieht, noch einmal etwas zu erleben und die Enge ihrer Kleinstadtidylle gegen die unendliche Weite des Weltraumes zu tauschen. In einer der Szenen im Forsthaus Weiler wird der Geburtstag von Theas Ehemanns gefeiert. Das Drehbuch sah hierfür eine Musikkapelle vor, die das Fest musikalisch umrahmt und den Jubilar hochleben lässt. Übernommen wurde dieser Part vom Musikverein Laufen. Am Drehtag selbst erfolgten am frühen Abend zunächst die Tonaufnahmen. Die Dreharbeiten fanden dann erst nach Einbruch der Dunkelheit statt, wobei es einige Stunden dauerte, bis die Szene im Kasten war.

Für die Laufener Musikerinnen und Musiker waren die Filmaufnahmen eine interessante Erfahrung. Zum einen da hierbei die Möglichkeit bestand, einmal selbst hinter die Kulissen der Entstehung eines Films schauen zu können und zu erfahren, wie viel Mühe für alle Beteiligte damit verbunden ist. Zum anderen aber auch deshalb, da in Laufen das Theaterspiel seit vielen Jahrzehnten eine feste Tradition hat und man sich im Rahmen des Filmprojekts den einen oder anderen Tipp und Hinweis für die eigene Arbeit abschauen konnte. Darüber hinaus überzeugte der unkomplizierte Umgang mit Schauspielern und Filmteam, sodass auch die Drehpausen überaus kurzweilig waren.

Der "Der späte Vogel" wird in den nächsten Monaten fertiggestellt und soll auch im Fernsehen zu sehen sein. In Laufen ist man schon gespannt auf das Resultat der eigenen Arbeit.