Wahrscheinlich wurde es verpackt und verschenkt, oder als Souvenir mitgenommen: den Mittelrotern fehlt ein Ortsschild. Es wurde vor zwei Wochen am Ortsausgang in Richtung Unterrot abmontiert, „am helllichten Tag“, vermutet man in der Gemeinde, und ist seitdem verschwunden. Ersatz ist bestellt, und bis das neue Schild in zwei bis drei Wochen eintrifft, hat die Straßenmeisterei ein 50 km/h-Schild am Mittelroter Ortseingang aufgestellt.

Der Schaden ist mit rund 150 Euro offenbar auch zu gering, um eine Polizeiaktion zu starten. Eine Anzeige lohne nicht, ist zu erfahren, der Ortsschilddiebstahl werde, wenn sich keine eindeutigen Hinweise auf den oder die Täter ergeben,  in der Regel als Bagatelle ad acta gelegt. Eine Bagatellgrenze gibt es nicht, betont hingegen Pressesprecher Holger Bienert vom Polizeipräsidium in Aalen. Wenn eine Anzeige eingehe, werde auch ermittelt.

Schilder mit Geschwindigkeitsbegrenzungen werden oft gestohlen

So oder so: Wer beim Schilderklau erwischt wird, muss sich wegen eines  gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Denn wer ein Ortsschild entfernt, hebt damit auch die Geschwindigkeitsbegrenzung am jeweiligen Ortseingang auf und bringt dadurch andere Menschen in Gefahr.

Das gilt übrigens nicht nur für Ortsschilder, sondern für Verkehrszeichen aller Art. Schilder, die auf Geschwindigkeitsbegrenzungen hinweisen, werden besonders gerne gestohlen – vermutlich dienen sie dann als Geschenk bei runden Geburtstagen.

Bei den Ortsschildern sind vor allem zwei- und mehrdeutige Namen gefragt. Tuntenhausen dürfte recht begehrt sein, Petting, Darmstadt-Wixhausen oder auch Gaildorf, spekulierte vor einigen Jahren der Berliner Kurier, lag damit aber, zumindest was Gaildorf betrifft, eher falsch. Der Spitzenreiter war damals eine oberösterreichische Gemeinde: Mindestens 13 Mal  wurden Ortsschilder von Fucking abmontiert, ehe man sie so einbetonierte und verschweißte, dass zumindest Gelegenheitsdiebe passen mussten. Dafür wurde weltweit über den Ort berichtet.

Das könnte dich auch interessieren: