Mistlau Mistlau entdecken

Ein Ziel der Exkursion: die Mistlauer Kirche aus dem 15. Jahrhundert. Privatfoto
Ein Ziel der Exkursion: die Mistlauer Kirche aus dem 15. Jahrhundert. Privatfoto
Mistlau / PM 17.06.2014

Unter dem Motto: "Warum in die Ferne schweifen - sieh, das Gute liegt so nah" bietet der Museums- und Kulturverein Kirchberg (MKV) am Donnerstag, 19. Juni, (Fronleichnam) eine Exkursion nach Mistlau an.

Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Kastanie in der Ortsmitte. Von dort geht es zum Atelier von Eberhard Stein, in dem der Künstler seine Arbeitsräume zeigt und Erläuterungen gibt. Danach geht es weiter in die Nikolauskirche aus dem frühen 15. Jahrhundert mit Erweiterung von 1791. Es werden die Fresken im vollständig ausgemalten Chor vorgestellt.

Nächste Station ist das Atelier von Stefan und Monika Fitzlaff, die sich mit ihren keramischen Arbeiten weit über die Region hinaus einen Namen gemacht haben. Auch sie werden Informationen über Werk und Werdegang geben. Zum Ausklang der Exkursion wird die Gaststätte "Lindenau" besucht, in der der Ausflug bei Speis und Trank abgerundet werden soll.

Der nächste MKV-Stammtisch findet heute um 20 Uhr im Landhotel in Kirchberg statt. Nach dem Besuch der Expertengruppe der Universität Freiburg am 12. und 13. Mai soll es dort noch einmal um die notwendigen Erhaltungsarbeiten am Landschaftspark Sophienberg gehen.