Region Minister Friedrich: Zusage bei Besuch am Hohenlohe-Stand auf der Grünen Woche

Unter dem Motto "Lust aufs Land" wirbt Hohenlohe auf der Grünen Woche für sich. Mit auf dem Bild sind Wilhelm Fach von der Crailsheimer Biermanufaktur Engel, die Landräte Gerhard Bauer und Matthias Neth sowie die Hohenloher Weinhoheiten Lilia Schiebe (Weinkönigin) und Christine Brück (Weinprinzessin). Privatfoto
Unter dem Motto "Lust aufs Land" wirbt Hohenlohe auf der Grünen Woche für sich. Mit auf dem Bild sind Wilhelm Fach von der Crailsheimer Biermanufaktur Engel, die Landräte Gerhard Bauer und Matthias Neth sowie die Hohenloher Weinhoheiten Lilia Schiebe (Weinkönigin) und Christine Brück (Weinprinzessin). Privatfoto
SWP 24.01.2014
Die Landkreise Hall und Hohenlohe haben die Grüne Woche in Berlin genutzt, um Vorzüge der Region zu präsentieren. Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich besuchte den Hohenlohe-Stand.

Prominenter Besuch in der Baden-Württemberg-Halle: Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich schaute auf seinem offiziellen Rundgang durch die Messehallen bei der Grünen Woche auch am Stand von Hohenlohe, Schwarzwald und Tourismus Marketing Baden-Württemberg vorbei. Dort wurde der Minister über die schmackhaften Angebote und touristischen Vorzüge der Landschaften informiert. Reiner Groß von der Touristikgemeinschaft Hohenlohe erfuhr, dass Friedrich die Genießerregion Hohenlohe bereits kennt und er dieser im laufenden Jahr einen Besuch abstatten wolle.

Als Vertreter der beiden Landkreise waren Landrat Matthias Neth und Landrat Gerhard Bauer zur Grünen Woche gefahren. Zahlreiche Besucher waren laut einer Pressemitteilung des Haller Landratamts am Samstag an den Stand des Deutschen Landkreistages gekommen, an dem sich beide Kreise zum sechsten Mal vorgestellt hatten. Beim Auftritt seien dem Berliner Publikum kulinarische und musikalische Genüsse geboten worden.

Lust auf die Konzertreihe Hohenloher Kultursommer sollten den Gästen zwei Musiker des Ensembles Ja-Ka-Scha machen, die verschiedene Musikstücke auf einem Kontrabass und einer Gitarre vorspielten. Wie eine Geige gebaut wird, zeigte gleich nebenan ein Geigenbauer.

Dass Hohenlohe eine Genießerregion ist, davon hätten sich die Standbesucher selbst überzeugen können, heißt es weiter. Verschiedene Sorten Bier der Crailsheimer Engel-Brauerei wurden von deren Chef Wilhelm Fach zum Probieren angeboten. Dazu gab es Spezialitäten vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein. Hohenloher Wein, serviert von der 40. Hohenloher Weinkönigin Lilia Schiebe und ihrer Prinzessin Christine Brück, konnte ebenfalls gekostet werden.

Auch Informationen zu Rad- und Wanderwegen seien gefragt gewesen. Einen Überblick über Hohenlohe vermittelte das neue Ferienmagazin "Guck mal nach Hohenlohe und Schwäbisch Hall". Bei einem Preisrätsel am Stand gab es ein Wochenende im Hohenlohekreis mit dem Besuch eines Konzerts des Hohenloher Kultursommers 2014 zu gewinnen.