Michelbach Michelbacher Wald wirft 4224 Euro ab

Michelbach / SIBA 04.01.2014
Die aktuellen Holzpreise erfreuen die Kämmerer in den Kommunen der Region. Auch in Michelbach sind die Einnahmen höher als erwartet.

Der Wald wirft ein Plus ab. Das wurde deutlich, als Revierförster Timo Rieger über die Bewirtschaftung des Michelbacher Gemeindewaldes berichtete. Da der Holzpreis recht hoch war und zusätzliche 30 Festmeter Holz zu schlagen waren, die eigentlich schon 2012 hätten vermarktet werden sollen, lagen die Einnahmen mit 8299 Euro höher als erwartet. Abzüglich der Kosten für Einschlag und Verkauf des Holzes durch das Forstamt bliebt ein Überschuss von 4234 Euro. 2014 sollen 85 Festmeter in einem zusammenhängenden Waldstück geschlagen werden. Entsprechend weniger Holz werde dann 2015 geerntet, um weiterhin nachhaltig zu wirtschaften, erklärte Rieger. Nachpflanzungen zur Kulturverjüngung seien nicht nötig. Er rechnet 2014 mit einem Ergebnis von rund 1655 Euro.