Untermünkheim Mehr als 30 Helfer unterwegs

Sammeln zwischen Bundesstraße und dem Kocher-Jagst-Radweg (von links): Mark Otterbach, Laura und Klaus Hannemann. Die drei sind am Samstag für den Angelverein Untermünkheim unterwegs, um die Feldflur zu säubern. Foto: Ufuk Arslan
Sammeln zwischen Bundesstraße und dem Kocher-Jagst-Radweg (von links): Mark Otterbach, Laura und Klaus Hannemann. Die drei sind am Samstag für den Angelverein Untermünkheim unterwegs, um die Feldflur zu säubern. Foto: Ufuk Arslan
SWP 05.03.2014
Gut vier Stunden lang haben am Samstagvormittag Bürger aus Untermünkheim die Feldflur rund um Untermünkheim von Abfall befreit.

Zur fünfzehnten Gemarkungsputzete trafen sich über 30 freiwillige Helfer von Albverein, Angelverein, Jugendfeuerwehr und Jugendlichen des Jugendraumes Untermünkheim, um im Kochertal und Teilorten auf der Höhe den Müll einzusammeln. Besonders erfreulich bei den Beteiligten war die große Anzahl an Kindern und Jugendlichen, teilt Werner Hartmann vom Albverein mit. In vier Stunden wurden zwischen den Gemarkungsgrenzen von Gelbingen und Braunsbach jede Menge Fast-Food-Verpackungen, Flachmänner, leere Flaschen, Gedränkedosen, Autofelgen mit Reifen und zwei Schlepperbatterien gesammelt. Bedauerlich sei, dass die Ehrenamtlichen wieder - wie jedes Jahr - die wilde Hausmüllentsorgung am Sülzer Weg abräumen mussten.

Zum Abschluss und als Dank für alle Helfer gab es von der Gemeinde Schnitzel mit Kartoffelsalat und Getränken und ein besonderes Lob an die jugendlichen Helfer.