Ilshofen/Heilbronn Massenunfall: Polizei sucht weitere Zeugen

Ilshofen/Heilbronn / 26.02.2013
Aufwendig ist die Rekonstruktion der Massenkarambolage auf der Autobahn 6 vom vergangen Dienstag. Die Polizei sucht weitere Zeugen.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe "Turbolader" sind derzeit dabei, den Unfallablauf zu rekonstruieren. Wie die Polizei mitteilt, werden zahlreiche Personen vernommen, Spuren ausgewertet und die Erkenntnisse zusammengeführt. Die Polizei sucht weitere Zeugen, insbesondere zur Rauchentwicklung an einem LKW. Sie fragt: Wer hat am Dienstag, 19. Februar, zwischen 12.20 und 12.40 Uhr einen grün-silberfarbenen Geflügel-Laster der Marke DAF mit CLP-Kennzeichen gesehen, an dem eine auffällige Rauchentwicklung erkennbar war?

Möglicherweise hatte der LKW-Fahrer zuvor die Strecke von Rot am See über Gaggstatt bis zur A6-Anschlussstelle Kirchberg, Fahrtrichtung Heilbronn, befahren. Info Hinweise nimmt die Autobahn- und Verkehrspolizei Heilbronn entgegen unter der Telefonnummer (07134) 5130 oder die Autobahnpolizei Kirchberg, Telefon (07904) 94260.