Untermünkheim Maschke bleibt Bürgermeister in Untermünkheim

Geschlagener Sieger: Wahlleiter Helmut Bleher (rechts) gratuliert dem wiedergewählten Bürgermeister Christoph Maschke. Foto: Karsten Dyba
Geschlagener Sieger: Wahlleiter Helmut Bleher (rechts) gratuliert dem wiedergewählten Bürgermeister Christoph Maschke. Foto: Karsten Dyba
Untermünkheim / DYK 08.05.2012
Der amtierende Schultes Christoph Maschke erhielt bei der Bürgermeisterwahl in Untermünkheim 57,22 Prozent der Stimmen.

Vorab: Die Wahlbeteiligung lag bei guten 67,65 Prozent, von 2297 wahlberechtigten Bürgern haben 1554 ihre Stimme abgegeben. Es war eine Zitterpartie für Bürgermeister Christoph Maschke. "Knapp wirds" - der zweideutige Wahlspruch der Herausforderin schien sich im Wahllokal zu bestätigen. Ariane Knapp kam auf 40,37 Prozent der Stimmen. Die Stimmzettelstapel waren fast gleich hoch. Wirds knapp? "Eng wirds", umschrieben die Wahlhelfer die Situation möglichst unverfänglich.

"Wenns nichts wird", sagt Knapp, "dann hab ich mein Bestes getan." Sie hofft auf ein noch besseres Ergebnis in den Teilorten. Maschke ist angespannt. "Es wäre unnormal, wenn es anders wäre", sagt er. Gegen 18.45 Uhr fällt ihm ein Stein vom Herzen. Das Gesamtergebnis steht fest. Maschke atmet tief durch: "Ja, ich bin erleichtert."

Die Herausforderin gratuliert nicht ohne einen Appell: "Ich sehe das Wahlergebnis als ein Auftrag an Sie, einiges anders zu machen." Der wiedergewählte Maschke verspricht, er sehe das Ergebnis "als Ansporn, das ein oder andere doch anders zu machen".

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel