Rot am See / POL  Uhr

Schwer verletzt wurde ein 35-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall am Mittwochnachmittag in Rot am See. Als er in einem teilweise entleerten Fahrsilo von einer etwa fünf Meter hohen, aus Maissilage bestehenden Wand eine Probe entnehmen wollte, brach die Wand zum Teil ein. Der Mann wurde auf den Betonboden geschleudert und bis zur Hüfte in der Silage begraben. Er wurde erst nach einer Stunde entdeckt und dann von der Feuerwehr befreit.