Schmalfelden Liederkranz: Eine kurzweilige lange Nacht

PM 14.01.2014
Um eine lange Nacht in Schottland ging es bei der Winterfeier des Liederkranzes Schmalfelden - und um ein seltenes Jubiläum: Herbert Guttropf wurde für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.

Der Liederkranz-Vorsitzende Lothar Mühlenstedt überreichte Guttropf die Ehrennadel in Gold des deutschen Chorverbandes und eine Urkunde. Schon als 15-Jähriger war Guttropf 1964 dem Liederkranz beigetreten. Seither ist er zweiter Tenor und seit mehr als 32 Jahren Vereinskassier.

Der Jugendchor des Liederkranzes hatte den Abend in der Ernst-Sachs-Liederhalle schwungvoll eröffnet und auch die gesetzteren Schmalfelder Sänger überzeugten mit drei gut einstudierten Liedern.

Gespannt war man auf das diesjährige Theaterstück, hörte sich doch der Titel vielversprechend an: "In Schottland sind die Nächte lang". Alfons Türlmeier ein pingeliger Beamte, bestens dargestellt von Stefan Rothmer, besucht mit seiner Familie Schloss Baltrimore, das im Besitz seiner Tante ist. Schnell stellt sich heraus, dass die alte Dame verschwunden ist und in dem Schloss einiges nicht mit "rechten Dingen" zugeht. Die Kammerzofe und ihr Butler, dargestellt von Jasmin Flaig und Karlheinz Hahn, versetzen die Besucher in stete Unruhe. Weitere Darsteller waren: Lena Oberndörfer, Jessica Hahn, Fabian Schreiner, Diamant Tihsukaj, Donica Tishukay und Marie Noelle Thome. Die Spielleitung lag wieder in den Händen von Walter Schmidt und Martin Friedrich.