Fest Letzter Platz stört Gastgeber SV Großaltdorf nicht

Vellberg / RAINER RICHTER 23.07.2013
Der SV Großaltdorf hat am Wochenende die Festivitäten zu seinem 50-jährigen Bestehen eingeläutet. Die Jubiläumswoche begann sportlich.

Der sportliche Auftakt der Großaltdorfer Festwoche war gelungen. Jeweils fünf Mannschaften traten am Freitag zum Firmencup und zum U40-Turnier an. Am Samstag wetteiferten 17 Freizeitmannschaften um den Dorfpokal. Am Sonntag maßen sich F-Jugend und Bambini.

Ralf Krämer und sein Sohn Jannis hielten Mannschaften und Zuschauer am Freitag über die Lautsprecheranlage auf dem aktuellen Stand. Die Altherren des U40-Turniers bewiesen Ehrgeiz. Trotz hoher Temperaturen scheuten sie nicht den körperlichen Einsatz und gingen teilweise hart, aber stets fair zur Sache.

Dass die Großaltdorfer den letzten Platz belegten, störte niemanden. "Wir sind eben perfekte Gastgeber", sagte Ralf Krämer schmunzelnd. Der TSV Ilshofen gewann das U40-Turnier.

Flower & Power vs. Drunter & Drüber

Während sich die Altherren auf dem Rasen duellierten, wurde der Firmencup an einer Art überdimensionalem aufblasbaren Tischkicker ausgetragen. Die Spieler hielten sich an Stangen und waren dadurch fixiert. Jeweils vier Feldspieler und ein Torwart traten gegeneinander an. Die Spielzeit betrug zehn Minuten. Das Team der Würth-Niederlassung entschied das Turnier für sich.

Am Samstag ging es am lebensgroßen Tischfußball mit den Spielen um den Großaltdorfer Dorfpokal, den "Ahlenbach-Cup", weiter. 17 Freizeitmannschaften kämpften in vier Gruppen um den Sieg. Den Pokal gewannen "Die Freunde der Krankengymnastik".

Wie das bei Freizeitmannschaften üblich ist, erfanden sie für sich fantasievolle Namen. So kam es zu Begegnungen zwischen "Flower Power" gegen "Drunter & Drüber" oder "Dynamo Tresen" gegen "Schneeweiß Betlehem".

Am Sonntag hatte dann die Fußballjugend ihren Auftritt. In zwei Gruppen traten die acht Mannschaften der F-Junioren gegeneinander an. Der TSV Braunsbach siegte. Bei den Bambini gewann der TSV Kirchberg, im Elfmeter-Cup die Spielgemeinschaft Vellberg-Großaltdorf 3.

Für Entspannung vom sportlichen Stress sorgten am Samstagabend im Festzelt "Die Vellberger". Rasant legten sie mit Blasmusik los, um dann ihre Qualitäten als Show-Kapelle zu demonstrieren.