Murrhardt / swp Die siebte Schwäbische Waldfee steht fest: Eine junge Frau aus Murrhardt darf das nächste Jahr die Gemeinden im Schwäbischen Wald vertreten.

Am 3. April ist Leonie Treml zur siebten Schwäbischen Waldfee gewählt worden. Das teilte die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e. V. auf seiner Webseite mit. Die Murrhardterin habe die Bürgermeister der Orte in der Gemeinschaft und den Landrat des Rems-Murr-Kreises, Dr. Richard Sigel, mit ihrem Enthusiasmus und Humor überzeugt. Aus ihnen besteht die Jury, die aus den Kandidatinnen wählen durfte.

Nach dem ersten Wahlgang bekommt Mariel Knödler aus dem Alfdorfer Teilort Pfahlbronn die Schärpe umgelegt.

Treml löst Mariel Knödler als Waldfee ab. Offiziell gekürt wird sie am 1. Mai auf dem Kinder-Natur-Erlebnisfest in Oberrot-Hornberg.

Das waren die Kandidatinnen:

Am 3. April entscheidet die Jury. Aus Gschwend bewirbt sich die Gesundheits- und Krankenpflegerin Hanna Macheleidt. Auch die ehemaligen Amtsinhaberinnen haben eine Stimme.

Das könnte dich auch interessieren:

Eine 64-jährige übersieht auf der Bühlertalstraße den vorfahrtsberechtigten Wagen einer 23-Jährigen.

Die Initiatoren der Demonstration „Crailsheim ist bunt“ bekommen in sozialen Netzwerken und per E-Mail Anfeindungen.