Crailsheim Lehrreiche musikalische Zeitreise

Das Ensemble "Flautando" kam aus Köln nach Crailsheim.
Das Ensemble "Flautando" kam aus Köln nach Crailsheim. © Foto: Maya Eurich
MAYA UND TAMIA 22.05.2015
Das Ensemble "Flautando" trat am Dienstag der Kinder- und Jugendkulturwoche zweimal mit "Julius, der Flötenspieler" im Rathaussaal auf.

Die erste Vorführung schauten sich 156 Besucher an, die zweite 62 - unter anderem vom Ingersheimer Kindergarten Traumkiste, von der Eichendorff-Schule, von der Honhardter Außenklasse des Sonnenhofs sowie von der Konrad-Biesalski-Schule.

"Flautando" besteht aus vier Musikerinnen: Ursula Thelen spielt Julius. Kerstin de Witt fungiert als Spielmann und Johann Sebastian Bach. Susanne Hochscheid tritt als einer der Bach-Söhne, als Spielmann und als Flötenlehrerin auf. Katharina Hess stellt den dritten Spielmann, einen der Bach-Söhne und einen Mönch dar.

In dem Stück geht es um einen Jungen namens Julius, der im Bus Nummer 13 einschläft und sich so auf eine Zeitreise begibt. Er begegnet im Mittelalter drei Spielmännern, die ihm zeigen, welche Blockflöten es gibt. Das Ensemble nutzt 30 verschiedene. In der Barockzeit trifft Julius auf Johann Sebastian Bach und dessen Söhne. Er begegnet auch einem japanischen Mönch, der ihm auf seiner Blockflöte eine alte japanische Melodie vorspielt. Als Julius wieder in der Gegenwart landet, geht er noch die letzten paar Minuten zu seinem Flötenunterricht, seine Flötenlehrerin hat schon auf ihn gewartet.

Das Ensemble band die jungen Zuschauer stets mit ein, spielte noch ein paar Stücke über verschiedene Vögel und animierte das Publikum zum Mitraten. Ein schrilles "Priiiiiiima" gab's von der Flötenlehrerin für jede richtige Antwort.