Landkreis Landesjägertag: Kritik an Gebühr für Kontrollen

Landkreis / SWP 03.05.2012
Beim Landesjägertag wehrten sich die Jäger gegen die Gebühr für Waffenkontrollen. Sieben Delegierte der Haller Jägervereinigung waren dabei.

Beim Landesjägertag in Uhingen sind die Gebühren für die Kontrollen der Waffenaufbewahrung diskutiert worden. Die These der Redner: Es besteht keine Notwendigkeit für die Gebühr. "Die Delegierten der Jägervereinigung Hall mussten allerdings feststellen, dass die derzeitigen Regelungen im Landkreis und der Stadt Hall mit diesem Konsens nicht in Einklang stehen und wollen diesen Sachverhalt auch weiterhin engagiert kommunizieren", schreibt Wilfried Ziegler, Kreisjägermeister in Schwäbisch Hall, in einer Mitteilung. Sieben Delegierte sowie Wilfried Ziegler vertraten die Jägervereinigung Hall beim Landesjägertag. Alexander Bonde, Minister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, sicherte zu, bei der Novellierung des Landesjagdgesetzes die Belange der Jäger berücksichtigen zu wollen. In allen Beiträgen kamen die Leistungen der Jäger für Natur, Umwelt und Gesellschaft zur Sprache.

Im Landkreis Hall werden derzeit 70 Euro an Gebühren verlangt für unangemeldete Aufbewahrungskontrollen durch das Ordnungsamt des Landratsamts. Die Große Kreisstadt Schwäbisch Hall passte ihre Gebühr der des Kreises an. In Crailsheim ist noch nichts entschieden.