Vellberg Land fördert Sanierungen

Vellberg / SIBA 15.04.2014

Martin Knorr vom Architekturbüro Knorr und Thiele, Öhringen, hat dem Gremium Vorschläge zur Innenentwicklung von Großaltdorf unterbreitet. Insgesamt gibt es in der Ortschaft über 100 leer stehende und wenig genutzte Gebäude. Viele sind ehemalige landwirtschaftliche Nebengebäude. Knorr hofft, dass sich 15 Prozent der privaten Bauherren für eine Sanierung entschließen. Sie wird mit Mitteln des Landes gefördert. Für das Schulgebäude, das bald nicht mehr gebraucht wird, schlägt er den Umbau zu Wohnungen oder Büros vor. Das Feuerwehrmagazin könnte als Dorfgemeinschaftshaus genutzt werden.