Der Winter hat auch den Kreis Hall kalt erwischt. Schneefall und glatte Straßen haben am Freitag vor allem vormittags viele Unfälle verursacht. Wie das Polizeipräsidium Aalen mitteilt (siehe Download unter diesem Artikel), registrierte sie von 6 bis 14 Uhr im Landkreis rund 30 Unfälle - von denen die meisten witterungsbedingt waren - und zudem mehrere im Schnee festhängende Lastwagen. Im Rems-Murr-Kreis hatten es die Polizisten mit rund 20 Unfällen zu tun, im Ostalbkreis waren es mindestens 50. Zwar entspannte sich die Lage ab 12.30 Uhr, doch die Polizei ist nach wie vor im Dauereinsatz.

Mit die meisten Unfälle im Kreis Hall ereigneten sich am Freitag in und um Schwäbisch Hall. Dabei auch ein besonders schlimmer - der allerdings nichts mit Schnee und Glätte zu tun hatte.