Michelbach Klage bleibt bestehen

SIBA 14.04.2014

Die Gemeinde hat gegen die Genehmigung des Haller Landratsamts, den Steinbruch Wilhelmsglück mit Abraum vom Projekt Stuttgart 21 per Lastwagen aufzufüllen, geklagt. Laut Rechtsanwalt Richard Heer hat das aber wenig Aussicht auf Erfolg. Die einzige Möglichkeit sieht der Anwalt darin, dass die Staub- und Lärmbelastung für ein eventuelles Wohngebiet zwischen Michelbach und Hirschfelden zu hoch wäre. Dann wäre die Gemeinde nämlich in ihrem Recht zu planen eingeschränkt. Der Gemeinderat entschied deshalb einmütig, die Klage erst dann zurückzuziehen, wenn geklärt ist, dass die Steinbruchverfüllung eine mögliche Wohnbebauung nicht verhindert.

Themen in diesem Artikel