Besucher können am Sonntag, 12. Juli, Einblicke in die Döttinger Kläranlage gewinnen. Zwischen 11 und 18 Uhr kann die Anlage besichtigt werden. Die Restarbeiten des Neubaus sind nunmehr weitestgehend abgeschlossen. Die neue Anlage hat rund 2,3 Millionen Euro gekostet. Die Gemeinde hat eine rund 90-Prozent-Förderung erhalten, schreibt Braunsbachs Bürgermeister Frank Harsch. Insgesamt ist die Kläranlage auf 3500 Einwohner ausgelegt. Die Gäste haben beispielsweise die Möglichkeit, die technischen Abläufe anzuschauen. Die Kläranlagenöffnung findet zeitgleich mit dem Döttinger Brückenfest statt.