Kirchberg Kirchberger Schüler helfen Menschen in Afrika

Kirchberg / SWP 23.05.2014

Die Schüler der zehnten Klasse der Schloss-Schule Kirchberg werden 100 Kilometer auf dem Fahrrad strampeln. Im Zuge der Aktion wird Geld gesammelt, der Erlös geht an die Hilfsorganisation ejw Weltdienst. Die Zehntklässler der Schloss-Schule möchten Menschen in Äthiopien helfen. Fahrräder zum Beispiel haben laut Mitteilung der Schule "als Fortbewegungsmittel eine Zukunft in Äthiopien". Mitte 2012 wurden 250 gebrauchte Fahrräder per Schiff nach Äthiopien gebracht. Auch eine Fahrradwerkstatt ist in dem afrikanischen Land entstanden, in der junge Menschen lernen können, wie man Fahrräder repariert. "Viele Menschen profitieren von der Unterstützung aus Deutschland", teilt die zehnte Klasse der Kirchberger Schloss-Schule mit.

Mehr Informationen zu dem Hilfsprojekt im Internet unter

old.ejwue.de/weltdienst/laender-und-projekte/news_97.htm