Kino-Mobil macht Station in Ilshofen

SWP 02.01.2014
Freunde der bewegten Bilder können in die Stadthalle Ilshofen kommen. Das Kinomobil zeigt dort am Freitag, 3. Januar, drei Filme hintereinander.

Ilshofen - Die Vorführungen beginnen um 14.30 Uhr mit "Der blaue Tiger". Die Handlung: Johanna wohnt mit ihrer Mutter in einem botanischen Garten, steht in der Ankündigung für den Film. Doch der Bürgermeister schmiedet böse Pläne: Schon bald soll hier ein Vergnügungspark entstehen. Zusammen mit ihrem besten Freund versucht Johanna, den Garten zu retten. Das moderne Großstadtmärchen in tschechischer Kinderfilm-Tradition dauert 91 Minuten, ist für Kinder ab sieben Jahre empfohlen, darf aber auch von jüngeren Kindern geguckt werden.

Um 17 Uhr geht es weiter mit "V8 - Du willst der Beste sein". David hat einen Traum: Rennfahrer werden. Um sich ein eigenes Kart leisten zu können, spart er jeden Cent. Leider kommt ihm seine lästige kleine Schwester Luca in die Quere, die andere Pläne hat. Doch als es um das legendäre Rennen geht, unterstützt sie ihn. Der Film dauert 106 Minuten,

ist für Kinder ab neun Jahren empfohlen.

Um 20 Uhr spielt dann der "Dampfnudelblues". Franz Eberhofer hat den Blues. In der Beziehung mit seiner Freundin kriselt es und der Arbeitsalltag in Niederkaltenkirchen hält für den Polizisten wenig Aufregendes bereit. Plötzlich verschwindet der unbeliebte Schuldirektor Höpfl. Dann wird er tot aufgefunden. Vom Zug überrollt - Mord oder Selbstmord? Franz Eberhofer beginnt zu ermitteln. Es sei ein beschwingtes, optimistisches Kino mit Witz und Tiefgang - wird der Film beworben.