Sulzbach-Laufen Kaufen statt mieten

Sulzbach-Laufen / PEZ 16.04.2014
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sulzbach-Laufener Gemeindeverwaltung bekommen neue Computer und Notebooks.

Einstimmig vergaben die Sulzbach-Laufener Gemeinderäte die Lieferung von Computern und Notebooks für die Gemeindeverwaltung an den günstigsten Bieter, die Firma Ostalb IT, zum Angebotspreis von 9182,04 Euro - vorbehaltlich einer Garantieerweiterung auf drei Jahre. Zwar sind die Geräte derzeit noch für ein Jahr geleast, doch sei ein Neukauf bereits jetzt besser, als Sicherheitslücken in den kommenden Monaten in Kauf zu nehmen, betonte Bürgermeister Markus Bock. Denn die Gemeinderechner laufen noch mit Windows XP - der anscheinend "unsichersten und am häufigsten mit Computerviren infizierten Windows-Version". Seit wenigen Tagen unterstützt Microsoft dieses Betriebssystem nicht mehr mit Updates. Die Folge: Die Sicherheitslücken werden größer, Kriminelle im Netz haben größere Chancen, sensible Daten abzufangen.

Ein neues Betriebssystem für ein Jahr aufzuspielen macht laut Bürgermeister Bock ebenso wenig Sinn. Leasen ist für die Gemeinde keine Option - die Kosten sind höher als die einmalige Anschaffung von Rechnern. Zudem würden zum Ende des Leasing-Zeitraums keine hohen Abstandszahlungen fällig, sondern man könne die Rechner selbst verwerten.