Sind die Grünen nicht mehr so debattierfreudig, wie sie es einmal waren? Wie kann es sein, dass die frühere Protestpartei im Frühjahr 2021 die Frage der Kanzlerkandidatur so geräuschlos regelt? Harald Ebner ist sich sicher, die Antwort zu kennen: „Es liegt daran, dass jede Entscheidung gut ist – egal ob für Annalena Baerbock oder für Robert Habeck. Von daher war es völlig in Ordnung, dass die beiden die Kanzlerkandidatur unter sich aus...