Finanz-Fachbereichsleiter Andreas Anninger hat berichtet, das der Jagdbeirat die Jagdpacht auf 6000 Euro pro Jahr festgelegt hat. Seither waren es 7500 Euro. Der Wildschaden-Ersatz durch die Jäger sei auf 3000 Euro pro Jahr gedeckelt. Alles was darüber hinausgehe, übernehme der Verpächter. Die bisherige Abschussprämie von 25 Euro für ein erlegtes Schwarzwild werde wieder abgeschafft. Festgesetzt werde die Laufzeitverpachtung auf neun Jahre, von 1. April 2015 bis zum 31. März 2024.

Drei langjährige Jäger haben sich nicht mehr beworben, bestehen bleiben Peter Honold, Schwäbisch Hall, Walter Kübler, Westheim, Manfred Wüstner, Rieden. Neu hinzugekommen sind Rolf Fischer, Rieden, Irmgard Honold, Schwäbisch Hall, sowie Gabriele und Volker Krauß aus Westheim. Sprecher der Jagdpächtergemeinschaft wird Volker Krauß.

Bürgermeister Jürgen König dankte Manfred Wüstner aus Rieden für seine langen Jahre als Spreche der Jagdpächtergemeinschaft.