Vellberg Jährlich 500 000 Euro für Kanäle

Kanaldeckel in Großaltdorf: Die Sanierung kostet viel Geld. Foto: Christian Rieger
Kanaldeckel in Großaltdorf: Die Sanierung kostet viel Geld. Foto: Christian Rieger
Vellberg / SIGRID BAUER 06.08.2013
Die Sanierung des Hauptkanals zwischen Lorenzenzimmern, Großaltdorf und Talheim beginnt noch in diesem Jahr. Davon profitiert die Stadt finanziell. Weitere Abschnitte sollen in zwei und drei Jahren folgen.

Das Thema Kanalsanierung hat den Gemeinderat auch in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. Am dringendsten, beschloss das Gremium, sei die Sanierung des Kanals zwischen Lorenzenzimmern, Großaltdorf und Talheim.

Dieser sogenannte Hauptsammler ist so marode, dass an vielen Stellen Fremdwasser eintritt, das die Kläranlage zusätzlich belastet. Andererseits versickert Schmutzwasser im Erdreich. Ähnlich schlecht sind die Kanäle in Lorenzenzimmern und Großaltdorf. Das stellte ein Ingenieurbüro aus Ellwangen durch Untersuchungen mit einer fahrbaren Kamera fest.

Noch in diesem Jahr soll die Sanierung des Hauptkanals beginnen - auch deshalb, weil sich das positiv auf die Abwasserabgabe der Stadt auswirkt. Im Haushalt 2012 sind dafür 200000 Euro vorgesehen. Die Kanalarbeiten in Großaltdorf und Lorenzenzimmern sind abschnittsweise für 2015 und 2016 geplant.

Da die Schäden am Mischwasserkanal in der Markgrafenallee nicht so gravierend sind wie befürchtet und die Kosten mit rund 385000 Euro sehr hoch sind, hat sich der Gemeinderat entschieden, ihn erst ab 2016 erneuern zu lassen. Probleme gebe es hier vor allem bei der Hydraulik, was zu Rückstaus im Kanal führen könne. Die Hauseigentümer seien aber verpflichtet, sich mit Rückstausicherungen zu schützen. Das geht aus der Sitzungsvorlage zu diesem Tagesordnungspunkt hervor.

30000 Euro hat Kämmerer Oliver Taubald für die Sanierung des Regenüberlaufbeckens Markgrafenallee in den Haushalt 2013 eingestellt. Jetzt wurde klar, dass die Schäden am Pumpwerk unerwartet groß sind. Die Stadt muss deshalb im Haushalt 2014 weiteres Geld dafür vorsehen. Die Arbeiten sind für das Frühjahr 2014 geplant. In den kommenden Jahren sollen auf Beschluss des Gemeinderats jeweils 550000 Euro jährlich für die Kanalsanierungen bereitgestellt werden.