• Aktuelle Zahlen: Das sind die Daten vom Gesundheitsamt im LRA SHA vom 26. Januar.
  • Neuinfektionen: Am 26. Januar sind 19 Corona-Fälle gemeldet worden. Am Tag zuvor waren es nur acht. Das könnte jedoch ein Effekt des Wochenendes sein – zu Wochenbeginn sind die Zahlen regelmäßig geringer.
  • Aktuell Infizierte: Die Zahl der als gesundet gemeldeten Menschen wächst zur Zeit stärker, als die der Infizierten. In den vergangenen sieben Tagen ist die Zahl der aktuell Infizierten um 76 auf 184 gesunken. Weniger waren es zuletzt am Mittwoch, 21. Oktober (170). Der 1. Dezember war schon nah an der Marke (187). Dann stieg die Zahl jedoch und blieb hoch von Weihnachten bis Mitte Januar. Der Wert unterliegt zum Teil auch starken Schwankungen.
  • Corona- und Intensivstationen: Am vergangenen Freitag lagen laut LRA 14 Patienten auf den Corona-Stationen im Landkreis (elf im Diak Schwäbisch Hall, drei im Kreisklinikum Crailsheim). Sechs weitere Patienten auf den Stationen sind Verdachtsfälle (SHA: zwei, CR: vier). Außerdem sind vier Corona-Patienten in Schwäbisch Hall auf der Intensivstation.
  • Inzidenzwerte der Gemeinden: Nur noch sechs Gemeinden haben eine 7-Tage-Inzidenz, die höher als 100 ist: Gaildorf (133), Frankenhardt (142), Stimpfach (161), Fichtenberg (201), Kirchberg an der Jagst (317) und Michelfeld (448). Nur die letzten drei Gemeinden gelten damit noch als Corona-Hotspots.
  • Thema: In Schwäbisch Hall halten Anhänger der „Querdenken“-Bewegung regelmäßige „Mahnwachen“ ab, bei der Verschwörungsmythen erzählt werden. Die Gruppierung wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Lesen Sie mehr dazu am Ende des Artikels.

Aktuelle Zahlen vom Landratsamt Schwäbisch Hall am 26.1.

In Klammer steht die Veränderung seit Meldung am 26. Januar:
  • 7-Tages-Inzidenz im Kreis SHA: 70,6 (+1,5)
  • Infizierte seit März: 4686 (+19)
  • Corona-Tote: 131(+0)
  • Derzeit Infizierte: 184 (+0)

Das sind die Zahlen aus den Gemeinden im Landkreis SHA

In Klammern stehen die Veränderungen zur Meldung am 26. Januar.
Blaufelden: 117 (+0)
Braunsbach: 58 (+0)
Bühlertann: 73 (+0)
Bühlerzell: 49 (+0)
Crailsheim: 1110 (+2)
Fichtenau: 119 (+0)
Fichtenberg: 75 (+4)
Frankenhardt: 129 (+3)
Gaildorf: 362 (+4)
Gerabronn: 70 (+0)
Ilshofen: 100 (+0)
Kirchberg/Jagst: 122 (+1)
Kreßberg: 84 (+0)
Langenburg: 27 (+0)
Mainhardt: 148 (+0)
Michelbach/Bilz: 40 (+0)
Michelfeld: 94 (+0)
Oberrot: 98 (+0)
Obersontheim: 127 (+0)
Rosengarten: 122 (+0)
Rot am See: 100 (+0)
Satteldorf: 91 (+1)
Schrozberg: 69 (+0)
Schwäbisch Hall: 864 (+2)
Stimpfach: 121 (+0)
Sulzbach-Laufen: 33 (+0)
Untermünkheim: 73 (+0)
Vellberg: 104 (+1)
Wallhausen: 82 (+1)
Wolpertshausen: 25 (+0)

So viele Neuinfizierte wurden in den letzten sieben Tagen in den Gemeinden gemeldet

In Klammern stehen die Inzidenzwerte der Gemeinden.
Blaufelden: 0 (0)
Braunsbach: 1 (40)
Bühlertann: 1 (33)
Bühlerzell: 0 (0)
Crailsheim: 29 (84)
Fichtenau: 0 (0)
Fichtenberg: 6 (200)
Frankenhardt: 7 (143)
Gaildorf: 16 (133)
Gerabronn: 2 (47)
Ilshofen: 4 (60)
Kirchberg/Jagst: 14 (317)
Kreßberg: 0 (0)
Langenburg: 1 (53)
Mainhardt: 4 (67)
Michelbach/Bilz: 1 (29)
Michelfeld: 17 (448)
Oberrot: 2 (55)
Obersontheim: 2 (39)
Rosengarten: 5 (97)
Rot am See: 5 (93)
Satteldorf: 2 (36)
Schrozberg: 1 (17)
Schwäbisch Hall: 11 (27)
Stimpfach: 5 (161)
Sulzbach-Laufen: 1 (40)
Untermünkheim: 0 (0)
Vellberg: 1 (22)
Wallhausen: 1 (27)
Wolpertshausen: 1 (44)

„Querdenker“ in Schwäbisch Hall

Die Gruppierung Querdenken711, sowie ihre Untergruppierungen, werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Also auch die in Schwäbisch Hall. Auf ihren Versammlungen in der Stadt („Mahnwachen“) werden Gedanken aus Verschwörungserzählungen geäußert, die in Verbindung mit Antisemitismus gebracht werden.