Bühlertann Interesse an Bühlertann-Metall

SWP 07.02.2014
Mehrere Investoren haben offenbar Interesse an dem insolventen Maschinenbau-Zulieferer Bühlertann-Metall GmbH signalisiert.

"Wir stehen in intensiven Kontakt zu mehreren Interessenten", bestätigt Insolvenzverwalter Dietmar Haffa von der Acherner Kanzlei Schultze und Braun. Haffa war es seit dem Insolvenzantrag am 11. Dezember zusammen mit Spezialisten einer Wirtschaftskanzlei gelungen, den Geschäftsbetrieb der Bühlertann-Metall GmbH zu stabilisieren und fortzuführen. Die 50 Arbeitnehmer waren bis Ende Januar über das Insolvenzgeld abgesichert. Zum 1. Februar eröffnete das Amtsgericht Heilbronn das reguläre Insolvenzverfahren und bestellte Haffa zum Insolvenzverwalter. "Wir führen den Geschäftsbetrieb auch im eröffneten Verfahren in vollem Umfang fort.

Lieferanten und Kunden halten dem Unternehmen die Treue, die Belegschaft arbeitet motiviert mit",

berichtet Haffa. Der Insolvenzverwalter wird in den kommenden Wochen die Gespräche mit den Interessenten weiter vertiefen. "Ich gehe davon aus, dass wir zeitnah eine Lösung finden und Arbeitsplätze erhalten können", so Haffa.