Pflege Initiative soll Senioren im ganzen Landkreis zu mehr Bewegung ermuntern

Landkreis / JOHANNA HORLACHER 16.10.2014
In den Städten und Gemeinden des Landkreises werden Bewegungstreffs initiiert. Die Teilnehmer sollen ein Mal pro Woche ihre Fitness stärken, unter anderem mit dem Programm "Fünf Esslinger".

"Die Baustellen in Hall sind gerade furchtbar", stellt eine Teilnehmerin fest, die sich, etwas außer Atem, zum ersten "Gib-Treffen" einfindet. "Das Auto draußen stehen lassen und reinlaufen", empfiehlt eine andere. "So viel wie möglich zu Fuß erledigen, Treppen steigen, wann immer es geht", betont auch Halls Bürgermeisterin Bettina Wilhelm bei der Auftaktveranstaltung zur Aktion "Gemeinsam in Bewegung - Gib". Sich zusätzlich auch noch einmal pro Woche auf dem Haller Grasbödele oder an den anderen Treffs im ganzen Landkreis einzufinden, ist für Bettina Wilhelm "eine hervorragende Sache."

"Feuer und Flamme war auch der Landrat", erklärt Martin Keller-Combé vom Haller Landratsamt, der Initiator des Projektes. Man erlebe mit den Kooperationspartnern vom Stadtseniorenrat Crailsheim und Schwäbisch Hall, dem Kreisseniorenrat sowie dem "MehrGenerationenHaus" eine starke Dynamik. Flächendeckend solle der Funke überspringen, um mehr Bewegung ins Leben der Menschen zu bringen. Und damit seien alle Generationen angesprochen. "Das Landratsamt koordiniert die Ausbildung der ehrenamtlichen Übungsleiter und die Nachfrage ist enorm groß", erklärt Keller-Combé.

Beim Programm "Fünf Esslinger" handelt es sich beispielsweise um eine wissenschaftlich begründete und in Studien überprüfte Auswahl von Übungen. Muskeln erhalten bis ins hohe Alter ihre Fähigkeit zur Regeneration. "Trainieren lohnt", sind sich Günter Gropper und Rudolf Schmid als Übungsleiter für den Haller Treff sicher. Das Bewegungsprogramm könne die typischen Schwachstellen bei Krankheiten und beim Älterwerden stärker machen. Die Übungen der "Fünf Esslinger" zielen auf Balance, Kraft, Dehnung und Ausdauer ab. "Die Fitnesskomponenten, die unsere Mobilität im Alltag bestimmen, um bis ins hohe Alter aktiv bleiben zu können", erklärt Günter Gröpper.

Neben dem Gesundheitsaspekt sollen die Freude und der Spaß ebenso im Vordergrund stehen. Besonders wichtig sei aber auch die Geselligkeit, nämlich gemeinsam mit anderen etwas zu unternehmen, betont Martin Keller-Combé.

Die Hallerin Irmgard Heckmann hat sich vorgenommen, gleich beim ersten Treff auf dem Unterwöhrd mit dabei zu sein: "Ich finde die Aktion prima, natürlich mache ich auch sonst noch Sport, aber bestimmt lerne ich etwas dazu."

Bewegungstreffs

Zusammen Die Bewegungstreffs finden ab 24. Oktober bei jedem Wetter im Freien statt, sie sind kostenfrei, ohne vorherige An- oder Abmeldung, die Teilnahme erfordert keinerlei Vorkenntnisse und ist auch in Alltagskleidung möglich. Das Projekt wird auch beim Fachtag "Alter & Pflege" vorgestellt, der am Donnerstag, 6. November, in Wolpertshausen stattfindet.

Treffpunkte Crailsheim jeden Freitag von 10 bis 10.45 Uhr vor den Rathaus-Arkaden. Infos bei Manfred Reich, Telefon 0171 / 2297081.

Schwäbisch Hall jeden Mittwoch von 10 bis 10.45 Uhr am Unterwöhrd. Infos bei Günter Gropper, Telefon 0791 / 59797.

Michelbach/Bilz jeden Mittwoch um 16 Uhr am Brunnen an der Rudolf-Then-Halle. Infos bei Elisabeth Braun, Telefon 0791 / 47782. Weitere Treffpunkte sollen folgen.

SWP

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel