Haus, Garten, Freizeit und Immobilien – darauf liegen die Schwerpunkte der Hohenloher Verbrauchermesse. Beginn ist am Freitag, 7. Februar, um 11 Uhr.

Alle Messeplätze, die bei der HVM zur Verfügung stehen, sind vergeben. „Wir sind ausverkauft“, stellt Organisator Peer Ley vom Messeveranstalter Südwest Presse Hohenlohe fest. Der Preis für einen Quadratmeter Messestand beträgt zwischen 85 und 95 Euro. Abhängig ist der Preis von der Lage. So ist ein Reihenstand von einer Seite zugänglich, ein Eckstand hat zwei offene Seiten, ein sogenannter Kopfstand ist von drei Seiten erreichbar, erklärt Peer Ley. Entsprechend sind die Preise gestaffelt.

Das Finanzvolumen der Messe schätzt Peer Ley auf einen mittleren sechsstelligen Betrag. „Ich gehe davon aus, dass wir zwischen 400.000 und 500.000 Euro an Wirtschaftsleistung drehen.“

Erlebnisse für die Familie gewinnen an Wert

Ein Vergleich mit der letzten Hohenloher Verbrauchermesse im Februar 2019 ist kaum möglich, da diese auf dem kleineren Gelände des Crailsheimer Hangars stattfand. Peer Ley geht davon aus, dass die Messe von Freitag bis Sonntag von 12.000 bis 15.000 Menschen besucht wird. Diese kommen erfahrungsgemäß aus dem Landkreis Schwäbisch Hall, aus der Region Künzelsau-Öhringen sowie dem bayerischen Grenzgebiet, der Region Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Rothenburg.

Welches Entwicklungspotenzial hat die HVM? „Die Besucher legen immer mehr Wert auf Erlebnis- und Eventcharakter“, stellt Ley fest. Nicht nur Informationen zu Produkten und Dienstleistungen seien gefragt, sondern zunehmend auch gutes Catering sowie Unterhaltung. „Die Besucher wollen einen schönen Tag mit der Familie verbringen“, erkennt der Organisator.

Knapp 100 Unternehmen und Dienstleister stellen auf dem Messegelände der Arena Hohenlohe nahe Ilshofen aus. Die überwiegende Mehrheit der Aussteller kommt aus der Region.

Die Messeleitung geht davon aus, dass die Ausstellung insgesamt rund 20.000 Kilogramm Kohlendioxid freisetzt. Dies soll kompensiert werden. Dazu wurden 2000 Bäume angeschafft. Diese werden auf der Messe für jeweils 2 Euro verkauft. Die Rechnung: Jeder Baum neutralisiert, wenn er angepflanzt wird, zehn Kilogramm CO2.

51


tausend Quadratmeter groß ist die Grundstücksfläche der Arena Hohenlohe. Das entspricht mehr als sieben Fußballfeldern (68 auf 105 Meter). Das Gelände, auf dem der Mannheimer Maimarkt, Deutschlands größte Verbrauchermesse, stattfindet, misst 210 000 Quadratmeter.

Mannheim, Hannover, Stuttgart, Nürnberg


Der Mannheimer Maimarkt ist die größte regionale Verbrauchermesse in Deutschland. Gemessen wird die Größe in diesem Bereich an der Anzahl der Aussteller. Rund 1400 Verkäufer preisen ihre Waren und Dienstleistungen in Mannheim an. An Nummer 2 steht die Infa in Hannover (1300 Aussteller), gefolgt vom Stuttgarter Messe-­Herbst (1240) sowie der Consumenta (1150) in Nürnberg. In Mannheim werden an elf Tagen 350 000 Besucher erwartet.