Rosengarten Ilse Schneider wird 75 Jahre alt

Einst die erste Frau im Rosengartener Gemeinderat: Ilse Schneider aus Uttenhofen.
Einst die erste Frau im Rosengartener Gemeinderat: Ilse Schneider aus Uttenhofen.
Rosengarten / SWP 07.01.2014
Langeweile ist ein Wort, das Ilse Schneider aus Uttenhofen eigentlich nicht kennt. Die Ehrenvorsitzende der Frauen-Union im Kreis Hall hat gestern, an Dreikönig, ihren 75. Geburtstag gefeiert.

Schon früh hat Ilse Schneider aus Uttenhofen über die Frauen-Union des Kreises Schwäbisch Hall, deren Gründungsmitglied sie ist, den Weg in die Lokalpolitik gefunden.

In Uttenhofen war sie als Ortschaftsrätin aktiv. Im Jahr 1980 wurde sie als erste Frau in den Rosengartener Gemeinderat gewählt und bestimmte dort bis ins Jahr 2004 mit über die Geschicke der Gemeinde. "Da kann man mehr bewirken als in der großen Politik", sagte sie.

Die Hausfrau, die mit ihrem Mann Erich vor 44 Jahren aus Bretzfeld-Waldbach nach Uttenhofen gezogen war, hat vier Kinder groß gezogen. Überdies war sie bei den Landfrauen aktiv. Von Mitte der 80-er Jahre an hatte Ilse Schneider für zwölf Jahre die Frauen-Union im Kreis als Vorsitzende geführt. Im Herbst 2012 wurde sie zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

Darüber hinaus war die umtriebige Uttenhofenerin 15 Jahre lang ehrenamtlich im Anstaltsbeirat der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall tätig. 2010 hat sie sich aus dem Beirat verabschiedet. Am gestrigen Montag ist Ilse Schneider 75 Jahre alt geworden.