Mainhardt Hohe Investitionen für Trinkwasser

Mainhardt / KOR 21.05.2014

Der Mainhardter Gemeinderat hat die Trinkwasserkonzeption, die das Ingenieurbüro Bürgel aus Untermünkheim erstellt hat, beschlossen. Bis zum Jahr 2020 sind Investitionen in Höhe von fast 2,5 Millionen Euro erforderlich. Größter Brocken ist der neue Wasserturm in Hohenstraßen mit 1,57 Millionen Euro, der in den Jahren 2015 bis 2018 gebaut werden soll. Auf die Gemeinde kommen Kosten in Höhe von 750000 Euro zu. Die Verwaltung ist vom Rat beauftragt worden, ein Förderpaket zu schnüren und bis Ende September beim Landratsamt einzureichen. Die Gemeinde will sich Zuschüsse für die förderfähigen Projekte (wie den Wasserturm, neue Tiefbrunnen, Verbindungsleitungen), die derzeit noch 80 Prozent betragen, sichern. Bekommt Mainhardt die Förderung, müssen diejenigen Projekte innerhalb von drei Jahren realisiert werden.