Fichtenberg Hirschgaß 5: Bericht aus schlimmen Zeiten

Ulrike Marski spricht am Samstag in der Hirschgaß 5.
Ulrike Marski spricht am Samstag in der Hirschgaß 5.
SWP 11.09.2013

Aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges berichtet die Historikerin Ulrike Marski am kommenden Samstag, 14. September, in Gustl Wörners Privatmuseum Hirschgaß 5 in Fichtenberg. Marskis Vortrag handelt von Johann Georg Blessing (1572-1653), der zu seiner Zeit fast ein halbes Jahrhundert lang Pfarrer in Fichtenberg war. Die Gemeinde hatte vor allem während des Dreißigjährigen Krieges schlimme Zeiten zu überstehen: Die Bevölkerung war geplagt von Krieg und Pest, und auch Blessing, der Seelenhirte, hatte persönliche Verluste zu beklagen.

Nach Durchsicht der von Blessing angelegten und in Fichtenberg aufbewahrten Kirchenbücher und aller verfügbaren Akten im Staatsarchiv berichtet Ulrike Marski an diesem Abend, was man über Johann Georg Blessing in Erfahrung bringen kann. Der Vortrag im Privatmuseum Hirschgaß 5 beginnt um 19.30 Uhr, das Museum ist ab 19.15 Uhr geöffnet.