Sulzbach-Laufen Hilfe für die "Helfer vor Ort"

Sulzbach-Laufen / SAL 07.02.2013

"Wir spenden gerne - für Einsatz- und Hilfsbereitschaft, fachliche Kompetenz, Ehrenamt, Nächstenliebe und Mut", so lautete die Widmung auf der Karte. Die Frauenfitgruppe des TSV Sulzbach-Laufen unter der Leitung von Susanne Böhm hatte während der Weihnachtsfeier 200 Euro gesammelt und in den letzten Tagen während eines Übungsabends an Daniel Bojbic, den Bereitschaftsleiter des DRK Ortsvereins Sulzbach-Laufen, überreicht.

Die Spende ist dort hochwillkommen. Der DRK-Ortsverein Sulzbach-Laufen ist als "Helfer-vor-Ort" aktiv. Die Alarmierung erfolgt zeitgleich neben Rettungswagen und Notarzt durch die Rettungsleitstelle Schwäbisch Hall. Als "Helfer-vor-Ort" rücken ehrenamtliche Rotkreuzmitglieder aus, im Durchschnitt sind sie vier bis sechs Minuten früher als der Rettungsdienst am Einsatzort und beginnen mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Dafür steht auch ein Defibrillationsgerät zur Verfügung.

Eine Abrechnungsmöglichkeit für die Helfer-vor-Ort-Einsätze gibt es allerdings nicht. Der DRK-Ortsverein muss die Unterhaltungskosten, die beispielsweise für Verbrauchsmaterial und Gerätschaften, für Benzin, Versicherungen oder auch Funkmelderreparaturen anfallen, über die Erlöse von Altpapiersammlungen und aus Spenden finanzieren.