Satteldorf Helmut Häberlein gewinnt Qualitätspreis

Satteldorf / PM 11.10.2014

Helmut Häberlein, Qualitäts- und Umweltmanagementbeauftragter im Ressort Technik bei Leonhard Weiss in Satteldorf, ist mit dem "Qualitätspreis Gleisbau" bedacht worden. Sein Projekt trägt den - zugegeben - sperrigen Titel "System zur Erfassung und Dokumentation von Radreifenstillständen bei gleichzeitiger Fortbewegung der Gleisfahrzeuge". Mit dem Preis werden jährlich Projekte ausgezeichnet, die sich von vergleichbaren Leistungen deutlich abheben und die Arbeitsprozesse im Gleisbau zukunftsfähig verbessern.

Gleisstrecken unterliegen einer strengen Wartung, Erneuerung und Unterhaltung. Für diese Arbeiten kommen hochautomatisierte Maschinen zum Einsatz. Ein immer wiederkehrender Schaden sind Flachstellen auf Radreifen. Dank der Neuentwicklung der Leonhard Weiss GmbH & Co. KG werden künftig Flachstellen sofort bei der Verursachung erkannt. Die Lösung basiert dabei auf der Kombination eines Telematiksystems mit der eigenen Entwicklung. Das Unternehmen hat den Preis bereits zum zweiten Mal für eine wesentliche technische Neuerung gewonnen.