Michelbach/Lücke Helfer wuseln umher

Michelbach/Lücke / JUVO 05.08.2013
"Es wird gefeiert, und wenn es sein muss die ganze Nacht", war das Motto des Grillfestes der Feuerwehrabteilung in Michelbach/Lücke.

Die ganze Nacht wurde zwar nicht gefeiert, aber doch bis um halb vier ging es an der Bar hoch her - umso erstaunlicher, dass am Sonntag zum Gottesdienst der ganze Festplatz wieder in jungfräulichem Glanz erstrahlte. Die fleißigen Helfer wuselten schon emsig umher, als die ersten Besucher des Weißwurstfrühstücks sich auf den Bierbänken niederließen. Viele strebten vom Gottesdienst dem Frühschoppen zu, andere machten es ganz bequem, blieben nach der Andacht einfach sitzen und ließen sich ihre Weißwürste im Festzelt vor dem Altar schmecken.

Schnell füllten sich die Plätze, als die Nachbarfeuerwehren aufliefen, etwa aus Gailroth, Wallhausen und Schnelldorf, Letztere gleich mit zwei Fahrzeugen, aus denen die Wehrmänner in voller Montur entstiegen, um sich ein Hefepils zu genehmigen. Mit Musikant Günther und dem Kinderprogramm war für die ganze Familie was geboten.