Ilshofen Hajek und Höhr 25 Jahre dabei

Ilshofen / SWP 05.08.2015
Zwei Mitarbeiter des Spezialmaschinenherstellers Bausch+Ströbel in Ilshofen haben kürzlich ihr 25-Jahr-Firmenjubiläum gefeiert.

Silvia Hajek, die aus Michelbach stammt, begann Anfang der 80er-Jahre ihre Ausbildung als Hauswirtschafterin im elterlichen Betrieb. 1990 wechselte sie als kaufmännische Angestellte zur Schaltplanerfassung in das elektrotechnische Büro von Bausch+Ströbel. Nicht nur dem Unternehmen, sondern auch der Schaltplanerfassung ist die heute 52-Jährige treu geblieben. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Erstellung von Elektrounterlagen für Kunden.

Helmut Höhr aus Untermünkheim hat seine Ausbildung zum Mechaniker absolviert, bevor er nach dem Grundwehrdienst eine Weiterbildung zum Teilekonstrukteur im Maschinenbau machte. Danach begann er bei Bausch+Ströbel, wo er zunächst als CAD-Zeichner und CAD-Systembetreuer tätig war. Heute plant, installiert und betreut der 55-Jährige IT-Endgeräte und Systeme. Außerdem analysiert und behebt er komplexe Anwenderprobleme.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel