Ilshofen Gute Preise für Zuchttiere

Ilshofen / PM 02.01.2014

Bei der jüngsten Zuchtviehauktion der Rinderunion Baden-Württemberg in Ilshofen sind 446 Tiere verkauft worden. Es wurden "zufriedenstellende Preise erzielt", schreibt die Rinderunion. Von den zehn angebotenen Holstein-Jungkühen fanden neun für durchschnittlich 1564 Euro einen neuen Besitzer. Mit 1800 Euro erlöste Familie Bullinger aus Rot am See den Tageshöchstpreis. Ein Fleckvieh-Jungbulle wurde für 1750 Euro verkauft.

Von den 32 angebotenen Jungkühen wurden 29 für durchschnittlich 1626 Euro veräußert. An der Spitze rangierte eine Resolut-Tochter vom Betrieb Maas aus Vellberg. Sie lieferte bereits drei Wochen nach der Kalbung 34,5 Kilogramm Milch. Der Tageshöchstpreis für sie: 2400 Euro. Mit 73 Kuhkälbern war das Angebot recht umfangreich. Die im Schnitt 71 Kilo schweren Tiere wurden für durchschnittlich 3,31 Euro netto oder 236 Euro je Tier verkauft. Die 334 Bullenkälber wogen im Durchschnitt lediglich 74 Kilo und erlösten einen mittleren Nettopreis von 4,60 Euro je Kilo Lebendgewicht oder 342 Euro je Tier. Info Nächste Auktion in Ilshofen am Mittwoch, 15. Januar (Großvieh und Kälber Holsteins und Fleckvieh)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel