Fichtenau Gesundes Essen für die Kleinen

Nach den Sommerferien startet im Kindergarten Tausendfüssler in Wildenstein in der Gemeinde Fichtenau die Ganztagesbetreuung mit Mittagessen.
Nach den Sommerferien startet im Kindergarten Tausendfüssler in Wildenstein in der Gemeinde Fichtenau die Ganztagesbetreuung mit Mittagessen. © Foto: Johannes Ihle
Fichtenau / Johannes Ihle 08.08.2018
Der Kindergarten Tausendfüssler in Wildenstein erweitert sein Angebot: Ab September gibt es eine Ganztagesbetreuung mit Mittagessen. Eltern können die Betreuungsform noch ändern.

Der Kindergarten „Tausendfüssler“ in Wildenstein ist einer von drei Kindergärten in der Gemeinde Fichtenau. Nun wird das Angebot erweitert: Nach den Sommerferien besteht die Möglichkeit, ein Kind in die Ganztagesbetreuung mit Mittagessen zu schicken. Auch Kinder, die die verlängerten Öffnungszeiten nutzen, können am Essen teilnehmen. Die Eltern wurden per Brief darüber informiert.

Rund 80 Kinder sind derzeit angemeldet, aufgeteilt in zwei Krippengruppen, eine Halbtagesgruppe, eine Regelgruppe und eine Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten – im sogenannten offenen Haus. Noch ist die Zahl der angemeldeten Kinder, die das Ganztagesangebot mit Essen nutzen möchten, übersichtlich. Doch das wird sich in Zukunft ändern. Da ist sich Kindergartenleiterin Doris Wahl sicher.

„Momentan haben wir eine Anmeldung für einen Ganztagesplatz und fünf für die verlängerten Öffnungszeiten, die dieses Essensangebot nutzen wollen“, sagt Wahl. „Aber ich denke, dass es im Laufe der Zeit mehr werden.“ Als die Krippenplätze eingeführt wurden, lief die Anmeldung zunächst auch schleppend. „Nun sind 16 von 20 Plätzen belegt.“

Essen kommt aus Wört

Als Lieferant für das Mittagessen konnte die Konrad-Biesalski-Schule aus Wört gewonnen werden. „Das ist der einzige Anbieter, der noch Kapazität hat und auf dessen Lieferweg wir liegen“, erklärt Wahl.

Die Ganztagesbetreuung wird ab September montags bis donnerstags von 7 bis 16 Uhr und freitags bis 14 Uhr angeboten. Zusätzliche Kosten fallen für die Eltern nicht an, das Mittagessen ist bereits im Kindergartenbeitrag mit eingerechnet. Die Familien, die täglich von 7 bis 14 Uhr die verlängerten Öffnungszeiten nutzen, können ebenfalls ein Essen bestellen. Dabei sind das Küchenteam und der Kindergarten flexibel. Das Essen kann man auch nur für einzelne Tage buchen, wie die Gemeinde in einer Pressemitteilung schreibt. Die Eltern können zudem kurzfristig eine bereits gewählt Betreuungsform für ihre Kinder noch ändern.

An der Personalsituation im Kindergarten wird sich aufgrund der längeren Öffnungszeiten kaum etwas ändern. „Personal ist genügend da, ich muss nur etwas umschichten“, sagt Wahl. „Aber eine Haushaltshilfe, die bei der Essensausgabe, beim Aufräumen und beim Spülen hilft, brauchen wir zusätzlich.“

Die Qual der Wahl

Der Kindergarten in Wildenstein wurde 1972 als zweizügige Einrichtung gebaut. Den Namen „Tausendfüssler“ erhielt er im Jahr 2003. Der Kindergarten ist in mehrere Bildungsräume aufgeteilt. Jeden Morgen entscheidet das Kind selbst, ob es beispielsweise ins Atelier möchte, wo gebastelt wird, oder ob es sich im Rollenspielraum als Arzt, Gärtner oder Friseur verkleidet.

Weitere Angebote sind unter anderem der Musikraum, die Lernwerkstatt, der Konstruktionsraum oder die Geburtstagsecke, in der das jeweilige Geburtstagskind mit bis zu sechs weiteren Kindern zu einem geplanten Motto feiert.

Die Kinder können auch während des Tages frei wählen, in welchem Raum sie wie lange bleiben möchten. Als Hilfe dient dabei eine Ampel an jedem Raum. Bei Rot heißt es: Raum darf nicht betreten werden, da schon zu viele Kinder dort sind. Grün bedeutet: Hier darf ich hinein. Und wer durstig oder hungrig ist, macht sich auf den Weg ins „Bistro“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel